Aufgelesen – und für originell befunden!

Die Schöpfung:

Finsternis lag über der Abteilung
Forschung und Entwicklung.
Da sprach der Kreative: Es werde Licht.
Und es ward Licht.
Der Kreative sah, dass das Licht gut war.
Dann aber sprach der Controller:
Es ist nicht gut, denn das Licht verbraucht Strom.
Und das Produktportfolio blieb dunkel,
wüst und leer.Sieben Tage später fand das nächste Meeting statt.

(Quelle: Brandeins, 05/07, Schwerpunktthema: Ideenwirtschaft)

Lust auf mehr

Über den Zusammenhang von Innovations- und Wissensmanagement berichten drei Autoren in Ihrem Berichtsband zur Berliner Open Innovation-Konferenz – einfach und überzeugend:

Gemeinsam ist allen Autoren die Überzeugung, dass es in einer freien und offenen Gesellschaft unerlässlich ist:
■ offen für das Wissen anderer zu sein, z.B. Unternehmen und Wissenschaft in die Lage zu versetzen, nicht nur das eigene, intern vorhandene Wissen, sondern auch externe Wissensressourcen besser zu nutzen. Nicht umsonst gehören Innovation und Wissensmanagement zusammen. […]
(Quelle: *Die wunderbare Wissensvermehrung – Wie Open Innovation unsere Welt revolutioniert*, Drossou, Krempl, Poltermann, Heise Verlag, 2006; ISBN 3-936931-38-0)